Selbstverständlich können wir alles – ausser dick auftragen. Sicher, wir verstehen unser Handwerk, wir verstehen unser Tun aber auch als Verpflichtung; sowohl gegenüber dem Inhalt wie auch der guten Form. Mit viel Freude, Sachverstand und Erfahrung erarbeiten wir prägnante Lösungen, präzise darauf abgestimmt, wo diese zum Einsatz kommen.

Logo- und Markenentwicklung

Unabhängig davon, wie die Mode sich verändert: Schuhe brauchen gute Sohlen, damit man sich auf jedem Parkett sicher bewegen kann.

Ob für den dezenten oder den extravaganten Auftritt: Wir entwickeln Unternehmensidentitäten von Grund auf und ergänzen das massgeschneiderte Gewand gezielt um diejenigen Accessoires, welche den Charakter von Träger und Getragenem unterstützen.

Identity

Signaletik/Orientierungs- und Leitsysteme

Unser Anspruch ist kein geringerer, als Signaletik zu schaffen, die von derselben Dauerhaftigkeit ist, wie der Ort, an dem sie zum Einsatz kommt; ein unaufdringliches, auf den Zweck abgestimmtes visuelles Vokabular, eine «freundliche Gestalt», welche helfend die Hand reicht und nicht mehr loslässt, bis man den gesuchten Ort erreicht hat. Ohne zu zerren aber mit sicherem Griff.

Signaletik verstehen wir als integralen Bestandteil der räumlichen Wahrnehmung. Deshalb stellen wir unsere Erfahrung in den Dienst des architektonischen Diskurses und streben anstelle einer additiven stets eine integrative Lösung unserer Aufgabe an.

Signaletik

Architekten- und Bauherrenberatung

Mit zunehmender Komplexität steigt das Bedürfnis nach einfacher Orientierung. Unsere Beratung setzt deshalb beim Beginn des Bauprozesses an: Wir legen die Kennzeichnungssystematik und die Orientierungsprinzipien frühzeitig fest und sorgen so wesentlich dafür, Abläufe zu vereinfachen und Schnittstellen zu reduzieren.

Unser Wissen über die Gesamtheit räumlicher Erfahrung nutzen wir schliesslich, um im Austausch mit Projektpartnern neue Perspektiven auf konstituierende Elemente wie Licht, Farbe und Volumen zu eröffnen und gemeinschaftlich Lösungen zu erarbeiten, die über herkömmliche Mittel zur Orientierung hinausgehen.

Editorial-Design und Buchgestaltung

Kein Druckerzeugnis lebt allein vom Text. Erst die visuelle Organisation und die formale Übereinstimmung mit den Inhalten verleihen einer Publikation die Wertigkeit, die der Lebensdauer von Gedrucktem entspricht.

Mit Hingabe pflegen wir die Feinheiten typografischer Gestaltung sowie den angemessenen Einsatz von Bildern und schaffen so eine Dramaturgie, die das haptische Erlebnis auch begreifbar macht.

Print

Digital und Online

Es spielt keine Rolle, in welchem Medium gute Gestaltung zur Anwendung kommt. Mit «Usability» und «Interaction Design» haben wir uns bereits lange vor der Verbreitung gängiger Anglizismen und in einer Vielzahl von Anwendungen vertieft auseinandergesetzt.

Deshalb können wir zwischen technischer Spielerei und sinnvollem Einsatz zeitgemässer Mittel unterscheiden. Dies kommt all jenen zugute, die unter «Common Sense» nicht das verstehen, was gerade alle machen, sondern sich wirklich eigenständige Lösungen wünschen.

Informationsgrafik

Weniger ist besonders dann mehr, wenn es darum geht, komplexe Sachverhalte einfach fassbar zu machen und dabei den Gehalt zu bewahren.

Informationsgrafik soll direkt zum Kern der Sache vordringen und dabei sowohl intellektuell als auch emotional ansprechen. Wir verstehen uns darauf wegzulassen, was vom Wesentlichen ablenkt und herauszuschälen, was das Verständnis fördert.